Juniorenlager

Da am Mittwoch kein Footing wegen dem Ausfluge absolviert wurde, freuten sich die Junioren heute auf eine frühe Runde am Morgen. Nach einem leckeren Frühstück mit Müsli und Gipfeli durften die Junioren zum Training starten. In Gossau wurde das Thema Laufleiter behandelt, während in Waldstatt die kleineren Junioren das Thema rund um Wasserballöne hatten. Fast selbstverständlich ist der Besuch in der Badi, welcher nach dem Training schon fast obligatorisch geworden ist. Immer waghalsiger und verrückter werden auch die Sprünge vom Dreimeterturm ins kühle Nass. Manchmal könnte man meinen, dass wir kein Fussballager sind, sondern die russische Turmspringernation, die ein Training absolviert. Immer noch strahlt uns die Sonne wie verrückt an. Wir geniessen deshalb jede Sekunde bei diesem Traum Wetter. Nach dem Mittagessen steht die letzte Runde der Lager WM an. Die Teams, die sehr ausgeglichen sind, schenken sich keinen Zentimeter. Die Entscheidung in diesem Jahr wird wohl sehr knapp ausfallen. Ein weiterer grosser Moment im Lager 2018 ist der Match „Leiter vs. Junioren“ Die top motivierte Juniorentruppe forderten wie die Jahre zuvor die Trainer auf äusserste. Nach dem Schlusspfiff lagen sich die total erschöpften Leiter und die Junioren in den Armen. Trotz der erneuten klaren Niederlage der Junioren (6:2) ging man humorvoll mit dem Ergebnis und der wieder mal verpassten Chance, die Leiter zu schlagen um. Ein weiterer toller Lagertag geht nun zu Ende.

Grüsse aus dem vorletzten Lagertag