Matchberichte

Überlegene Erstfelder schiessen kein Tor

Im Nachtragsspiel der 2. Runde gastierte am Grünendonnerstag er FC Ebikon in Erstfeld. Im ersten Heimspiel der Aufstiegsrunde waren die Erwartungen des Heimteams gross. Der ESC konnte dann übers ganze Spiel gesehen auch den Ball über weite Strecken in den eigenen Reihen zirkulieren lassen und einige Chancen herausspielen. Ein Tor wollte aber keines fallen und die Urner mussten sich mit einem torlosen Remis begnügen.

Fabian Gerig

Bereits vor dem Spiel herrschte etwas Aufregung. Die Gäste standen in einem grünen Dress auf dem Feld, das sehr dem Trikot des Heimteams ähnlichsah. Deshalb mussten sie mit orangen Überziehtrikots antreten. Etwas verspätet ging es dann los und Erstfeld liess den Ball sogleich in den eigenen Reihen zirkulieren. In der 2. Minuten kamen sie zu einem ersten Eckball, der Ball ging an allen Verteidigern vorbei und erreichte den etwas überraschten Fabian Gerig, welcher das Leder übers Tor bugsierte. Die Platzherren waren weiter spielbestimmend, fanden aber nur sehr selten Lösungen gegen die sehr defensiv stehende Gäste und auch die Distanzschüsse auf die Föhnunterstützte Nordseite fehlten etwas. Nach gut 20 Minuten kam Bernhard Loretz zu zwei guten Möglichkeiten. Nach schönen Angriffen konnte er jeweils in den Strafraum ziehen, seine Schüsse gingen aber beide rechts am Tor vorbei.

Viel Ballbesitz für die Platzherren
Obwohl das Team von Progin und Walker in der zweiten Halbzeit gegen den Föhn spielen musste, hatten sie weiterhin gefühlte 80% Ballbesitz. Schüsse aufs Tor von Markus Bürglereine absolute Fehlanzeige. Doch die Erstfelder vermochten sich nicht wunschgemäss durchzusetzen. Viele Flanken flogen zu weit oder landeten hinter dem Gehäuse. Die Grosschance von Damian Eller in der 47. Minute nach einer Flanke von Frederic Euler, blieb für lange Zeit die beste Aktion. Auch der wiedergenesene Lukas Gerig konnte seinen Schuss in der 62. Minute nicht wunschgemäss platzieren. Dann häuften sich die Torgelegenheiten doch noch, aber der Ball wollte an diesem Abend einfach nicht rein. Mehrere Topchancen unter anderem vom eingewechselten JanickGisler und Captain Michael Traxelblieben erfolglos. In der letzten Viertelstunde versuchte das Fanionteam weiterhin alles, zwingende Chancen erspielten sie sich aber keine mehr.

Die Nullnummer gegen ein schwaches Ebikon müssen die Erstfelder als grosse Enttäuschung nun abhacken. Am kommenden Samstag gastiert mit Brunnen ein weitaus stärker einzustufender Gegner in Erstfeld. Es gilt im letzten Drittel wieder etwas konsequenter zu sein und den Torabschluss vehement und überzeugt zu suchen.


18.04.2019

Aufstiegsrunde
O
O
Austragungsort: Sportanlage Pfaffenmatt
Aufstellung Heimteam: Bürgler Markus;Matthäus Baumann, Michael Arnold,Fabian Gerig, David Epp;Bernhard Loretz (60’ JanickGisler), Michael Traxel, Gian Luca Tresch, Frederic Euler (75’ Christopher); Damian Eller, Lukas Gerig